Tanzsport in Gundelfingen

Seitenanzeige: Tanzen - Standard


Standardtänze

Tanztechnik

Standardtänze sind geschlossene Tänze. Das bedeutet, dass die Grundhaltung fast durchgehend beibehalten wird und die Hände immer gefasst sind. Die Tanzbewegung zeichnet sich durch Heb- und Senkbewegungen sowie durch Körperneigung aus. Der Herr führt und bildet den Rahmen für die Tanzbewegungen der Dame. Der Kopf von Herr und Dame sind in der Regel jeweils nach inks gedreht. Die Tanzhaltung der Partner zueinander ist relativ eng.

Standardtänze wurden ursprünglich alle Gesellschaftstänze genannt.


Musik

Die Musik stammt vorwiegend aus dem angelsächsichen Kulturraum. Beim Langsamen Walzer, der auch einfach nur Waltz oder English Waltz genannt wird, und beim Slowfox haben wir etwas langsamere, aber doch schwungvolle, Tänze. Im Gegensatz dazu steht der flotte Quickstep und der Wiener Walzer (Vienna Waltz). Mit dem Tango gesellt sich noch ein Tanz dazu, der seinen Ursprung in Argentinien besitzt, jedoch in Europa als Standardtanz kultiviert wurde. Er unterscheidet sich vom Tango Argentino, der sich heute wieder großer Beliebtheit erfreut und zunehmend gepflegt wird.

Mehr auf Wikipedia »


Die Tänze im einzelnen:

Bei Tanz-Wettbewerben werden diese in der angegebenen Reihenfolge getanzt.





Tanzmusik am laufenden Band finden sie auf:



Zum Seitenanfang

-||- Besucher Nr.: